Schadstoffe in Kinderspielzeug + Babyartikeln? Keine PAK / Weichmacher bei Namensschnuller und Schnullerketten mit Namen von Schnullireich.de

Gerade hat der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) eine Untersuchung zum Thema „Schadstoffe im Kinderspielzeug“  herausgegeben. Die Ergebnisse sind erschreckend – nur einer von neun getesteten Artikeln ist frei von Weichmachern und anderen Schadstoffen wie z.B. polyaromatische Kohlenwasserstoffe (PAK).

Was sind polyaromatische Kohlenwasserstoffe (PAK)?

PAK können bei unvollständiger Verbrennung von Materialien entstehen. So können beim Individualisieren von Schnullern oder Schnullerketten mit einem Laser können durch die thermische Veränderung des Materials PAKs entstehen. Die Aufnahme dieser Schadstoffe erfolgt über Haut und Lunge, insbesondere bei Babys und Kleinkindern ist die Schadstoffaufnahme besonders hoch. Aufgrund der krebserregenden Wirkung von PAKs ist bei intensivem Hautkontakt eine gesundheitsschädliche Wirkung nicht auszuschließen.

Was sind Weichmacher?

Die sogenannten Phthalate gehören wie Bisphenol A (BPA) zu den hormonellen Schadstoffen. Sie werden eingesetzt, um Kunststoffe elastischer zu machen. Das Tückische: Sie dünsten langsam, aber dauerhaft aus. Aufgrund der sogenannte Reachverordnung werden bestimmte Phthalate in der EU ab Ende 2015 zulassungspflichtig. Wie die BUND Untersuchung herausgefunden hat, werden diese aber aktuell noch in vielen Produkten verwendet; insbesondere Kindergärten sind zum Teil stark belastet. Gerade bei Babys und Kleinkindern ist es natürlich fatal, wenn das Hormonsystem durch solche Fremdstoffe beeinflusst wird.

Keine PAKs in Namensschnuller + Schnullerketten mit Namen von Schnullireich

Wir wollen sicher sein, dass wir Euch unbedenkliche Produkte verkaufen! Deshalb haben wir unsere personalisierten Schnuller mit Namen und Schnullerketten mit Namen für Euch vom DEKRA Labor für Umwelt- und Produktanalytik auf Schadstoffe überprüfen lassen. Übrigens: Soweit wir wissen, hat kein anderer Anbieter von gravierten Schnullern mit Namen oder Schnullerketten mit Namen diese kostspieligen Analysen machen lassen. DEKRA bestätigt uns: Schnullireich Namensschnuller sowie unsere gravierten Schnullerketten mit Namen unterschreiten die strengen PAK- Grenzwerte für Babyartikel der Reachverordnung Nr. 1907/ 2006 und sind damit unbedenklich.

Und was ist mit den Weichmachern und Bisphenol A (BPA) in Euren Schnullern + Schnullerketten mit Namen?
Wir beschriften ausschließlich deutsche Markenschnuller von NUK, AVENT, MAM, NIP und Baby-Nova. Diese Schnuller sind aufgrund des Herstellerzertifikats garantiert BPA-frei und entsprechen europäischen DIN Normen. Wir sind aber auf Nummer sicher gegangen und haben die DEKRA nochmals drauf schauen lassen. Alle Werte liegen deutlich unter den Grenzwerten bzw. sind gar nicht nachweisbar.

Mehr Informationen

 

 

Dein Kommentar zu diesem Beitrag

*