Piraten Geburtstag

Piraten Kindergeburtstag Tipps

Piraten-Geburtstag:

  • Einladung als Flaschenpost verschicken: dazu einfach kleine Flaschen leer machen, ausspülen und Einladungskarte zusammenrollen (Gummiring nicht vergessen, sonst steckt die Einladung in der Flasche fest :o )
  • Piratenschiff-Kuchen: Schokoladenkuchen backen, mit Schokoguss überziehen und mit Smarties kleine Bullaugen „aufkleben“. Ein Quadrat aus schwarzem Tonpapier ausschneiden, evtl. mit einem Piratenmotiv versehen und so auf einen Holz-Schaschlikspieß auffädeln, dass ein Segel entsteht. Aus Gummibärchen die Mannschaft aufs Deck setzen.
  • Getränk: blaues Meerwasser: Einfach Wasser oder süßen Sprudel mit ein paar Tropfen blauer Lebensmittelfarbe einfärben.

Spiele:

1) Stürmische See: Eine Decke ausgebreitet auf den Boden legen. Die Kinder sitzen drum herum und halten die Decke am Rand fest. In die Mitte der Decke kommt ein gefaltetes Papierschiff. Ein Erwachsener gibt die Kommandos: ruhiges Meer (Decke nur leicht schütteln), ein Wind kommt auf (Kinder schütteln stärker), der Wind wird stärker, jetzt kommt der Sturm (Kinder schütteln die Decke so lange, bis das Schiff runter fällt). Danach geht das Spiel von neuem los. Die Kinder freuen sich besonders, wenn jeder oder jede mal das Kommando für den „Sturm“ geben darf.

2) Was wäre ein Piratengeburtstag ohne „Schatzsuche“? Dazu einfach eine Schatzkarte (bei älteren Kindern, die lesen können) oder einen Schatzbrief basteln und auf „alt“ trimmen (Ränder leicht mit dem Feuerzeug anfackeln). Der Schatzbrief kann z.B. ein Brief von einem alten Seeräuber sein, der die Kinder zum Mitsuchen einlädt. Die eigentliche Schatzsuche für kleinere Kinder am besten mit Hilfe von gemalten Kreidepfeilen auf dem Boden machen. Die Länge der Strecke ist vom Alter der Kinder und vom Wetter abhängig. Unsere Erfahrungen haben aber gezeigt, dass die Kinder begeistert von Pfeil zu Pfeil rennen(!) und die Schatzsuche „viel länger hätte sein können“ :o ) Unsere Tipps: Kreidepfeil entweder bereits am Vormittag malen oder einen Erwachsenen zehn Minuten auf Tour schicken. Schatz im eigenen Garten oder der Wohnung verstecken, damit ihn nicht andere Kinder „ausgraben“.

3) Wettangeln: Aus festem Tonpapier oder Karton zwei oder mehr Fische ausschneiden. Eine ca. 1 bis 1,50 m lange Schnur an der Heckflosse befestigen. Das andere Ende um eine Klopapierrolle fest binden. Zu Beginn des Spiels die Schnüre ausrollen und je Fisch einen Pirat/ eine Piratin hinsetzen. Wer die Schnur als Schnellster aufrollt und den Fisch in der Hand hält, hat gewonnen!

Basteln: Piraten-Tassen

Bei einem Bastelversand oder einem großen günstigen Möbelhaus einfache weiße Porzellantassen kaufen. Geeignete Porzellansticker mit Piratenmotiv (brillante, dreidimensionale Farbmotive, die auf jeder glatten Oberfläche haften) kaufen. Die Motive einzeln ausschneiden, mit der Trägerfolie vom Papier lösen, aufkleben und fest andrücken. Diese Sticker brauchen nicht im Ofen gebrannt werden und können damit den Gästen gleich mit nach Hause gegeben werden.

Dein Kommentar zu diesem Beitrag

*