Der richtige Zeitpunkt für einen Schnuller

“Ab wann kann ich meinem Baby einen Schnuller geben?”

Babys haben ein ganz natürliches Saugbedürfnis. Direkt nach der Entbindung suchen die meisten Säuglingen ganz intuitiv nach der Brustwarze der Mama. Die Saugversuche des Babys dienen in den ersten vier Wochen nach der Geburt vornehmlich der Nahrungsaufnahme. In dieser Zeit solltest Du deshalt keinen Schnuller geben. Auch solltest Du mit dem Schnuller so lange warten, bis Dein Baby sein Geburtsgewicht deutlich überschritten und an Gewicht zulegt hat.

Der Schnuller ist vor allem dann gefragt, wenn das Baby mit dem sogenannten “nonnutrivem” Saugen beginnt; d.h. wenn Dein Baby saugt, obwohl es eigentlich gar kein Hunger mehr hat. Wenn Du stillst, dann merkst Du das daran, dass Dein Baby nur noch an der Brustwarze nuckelt und nicht mehr effektiv trinkt. Durch das Saugen entspannt  und beruhigt sich Dein Kind. Das Saugen kann auch dabei helfen, Schmerzen und Stress-Situationen zu bewältigen. Deshalb haben Kinder, wenn sie z.B. krank sind oder zahnen, häufig ein stärkeres Saugbedürfnis. In solchen Situationen oder aber auch bei Kindern mit stark ausgeprägtem Saugbedürfnis, kann der Schnuller einfach hilfreich sein. Gerade am Anfang der Stillzeit klagen viele Muttis über wunde und gereizte Brustwarzen und da kann der Schnuller entlasten.

Dein Kommentar zu diesem Beitrag

*